Alexander-103_quadratisch_1000px.jpg

Dr. Alexander Zumdieck

Seniorberater


12 Jahre Berufserfahrung als Top-Management-Berater, Startup-Gründer und Manager

Promovierter Physiker 

Umfangreiche Erfahrung im Aufbau von neuen Organisationen sowie der Zusammenarbeit von etablierten Organisationen mit Startups und Digitalunternehmen


Hintergrund

Dr. Alexander Zumdieck arbeitet seit 2007 international als Managementberater mit den Schwerpunkten Technologie und Transformation, Innovationsmanagement und Kulturwandel. Zu seinen Klienten zählen unter anderem internationale Banken und Versicherungen, die Bill und Melinda Gates Foundation, Institutionen des öffentlichen Sektors in Deutschland, Ostafrika und dem mittleren Osten sowie internationale Handels-, Marktforschungs- und Industrieunternehmen. 

Alexander ist Diplom Physiker und hat am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme über Zellteilung und –bewegung promoviert. Von 2007 bis 2012 arbeitete er bei McKinsey & Company in den Büros in Berlin, New York und Dubai. Im Juni 2012 gründete er payleven, ein international agierendes FintechStartup. Von 2013-2015 leitete das Pricing bei Zalando. Ab 2015 half er der Metro AG beim Aufbau ihres Startup Programms, dem Metro-Accelerator.

Alexander war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und Dozent auf einer Sommerakademie zu wissenschaftlichen Aspekten griechischer Philosophie. In seiner Freizeit hielt er Vorträge über Complexity Economics u.a. an der Humboldt Universität Berlin und bei der Stiftung Neue Verantwortung. Er engagiert sich ehrenamtlich als Präsident des Rotary eClubsBerlin Global u.a. in Projekten für das Kinderhospiz Berliner Herz. Seit 2017 ist er Berater bei RETURN ON MEANING. 

Projekterfahrung (Auswahl)

  • Durchführung von Trainings insbesondere zu Führung und effektiver Kommunikation.

  • Begleitung von großen organisatorischen Veränderungen, z.B. Zusammenzug mehrerer internationaler Funktion in neuer Einheit an neuem Standort.

  • Umsetzung von großen Transformationen mit neuen Prozessen und Tools auch in Post-merger-Situationen (z.B. Banken, Versicherungen).

  • Entwicklung und Einführung von Innovationsprozessen (z.B. internationale Handels- und Marktforschungsunternehmen).

  • Potenzialanalyse und Markteinführung innovativer, neuer Produkte (z.B. Logistikkonzern, Regierung im mittleren Osten, Energieunternehmen).

  • Aufbau und Professionalisierung von Teams in sehr dynamischen Umfeldern (z.B. europäischer Handelskonzern).

  • Aufbau von Infrastruktur und Prozessen zur Zusammenarbeit von kulturell sehr unterschiedlichen Parteien (z.B. Startups und internationaler Handelskonzern).